Sommeraktivität

Nordic-Coach ist auch im Sommer aktiv!

IMG 2945

IMG 3090

Costa Brava

Traditionell verbrachte ich auch dieses Jahr eine Woche in Giverola an der Costa Brava. Es ist ein perfekter Ort, um bei frühlingshaften Temperaturen, die ersten Velokilometer zu fahren. Nach einer langen Carfahrt und dem legendären Frühstücksbuffet lockerten wir mit einer gemütlichen Tour die Beine.Giverola Leider spielte dann das Wetter nicht ganz mit und wir begannen unsere Veloferien gleich mit zwei Ruhetagen. Das Programm wurde dem Wetter angepasst und wir waren die nächsten Tage bis zur Abreise täglich im Sattel. Aber die verschieberei hatte sich gelohnt und wir konnten unsere Touren mit einer Ausnahme trocken fahren. Vielen Dank an das Bikeholiday Team, dass uns trotz den schwierigen Wetterverhältnissen eine tolle Woche bot. Vielen Dank auch unseren Guides Rene und Nyde, die uns unfallfrei und in super Tempo ins Ziel brachten.

Mehr Fotos:

Engadiner

Bei schwierigen äusseren Bedingungen (starker Gegenwind) finishte Team NORDIC-Coach am Engadin Skimarathon 2016!

Nordic-Coach dankt TIME OUT Sportshop Uster für die Top gewachsten Skis!

FullSizeRenderTeam Nordic-Coach

Team Nordic-Coach

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Fotos:

 

 

 

 

Gasparin Sisters

gasparins

ASVZ Weekend Pontresina

Vom 22.1.- 24.1.2016 war ich als Trainingsleiter in Pontresina.

Auf Skating und auf Klassisch Skis waren wir während 3 Tagen in Pontresina und Umgebung unterwegs.

Nordic-Coach bedankt sich bei allen Teilnehmern für ein tolles Weekend!

ASVZ

 

Langlaufkurse Sils 2015

euroacticSils2015Sils2015

Nun sind sie also vorbei, meine ersten Euro Activ Team Langlauf Kurse in Sils, gehören der Vergangenheit an. Die Hoffnung auf Schnee hatte sich bis zu meiner Abreise leider nicht erfüllt und auch die Wettervoraussage  für die nächsten Tage stimmte mich nicht Optimistischer. Auch bei meiner Ankunft in Sils war ich froh, dass ich Joggingschuhe, Walkingstöcke, Rollskis etc. eingepackt hatte. Um so erstaunter war ich dann, als ich vernahm. dass die Loipen in Samedan, Pontresina und St. Moritz in Top Zustand seien. Während den nächsten 11 Tagen konnte ich dann die super Arbeit geniessen, die die Engadiner leisteten. Die Loipen waren in super Zustand und jeden Tag kam wieder ein Teilstück dazu, so dass es uns nie langweilig wurde.

Auch nach dem Langlaufen wurde es nie langweilig. Ob Material und Wachsvortrag, Billard, Dart, Töggeli Turnier oder Ski-Chilbi mit "Sils sucht das Superteam", es wurde jeden Abend etwas geboten und einem gemütlichen Aprés-Ski stand nichts im Weg.

Ein herzliches Dankeschön an das Euro Activ Team das mich super aufgenommen hat und natürlich den super Gästen, mit denen ich eine wunderschöne und lustige Zeit im Engadin verbringen konnte!

Freue mich schon auf die Langlauftage im Dezember 2016 in Sils.

 

 

Nordic-Coach neu im  Euro Activ Team

euroactic

Ab dem 5.Dezember verstärke ich das das Team von Euro Activ Team. Zusammen mit anderen Schneesportlehrern begleite ich die Gäste im wunderschönen Engadin.

Euro Activ Team bietet vom 5.- 18.12 2015 verschiedene Kurse im Langlauf und Ski Alpin mit Diplomierten Schneesportlehrern an.

Neben Langlauf und Ski Alpin werden auch Morgengymnastik, Streching und Entspannung angeboten. Abends sind Kurzreferate rund um den Langlaufsport, Livemusik und Tanz in der Bar, Ski-Chilbi und Spiel und Spass angesagt.

Das Hotel Schweizerhof bietet eine Wellness Oase  mit Hallen-Solbad mit Unterwasser-Düsen, Whirlpool, Wintergarten als Ruheraum und Freiluftbad an.

Es würde mich freuen, bekannte Gesichter in Sils anzutreffen.

Mehr Infos:

Team Euro Activ Team:

 

Rollski/ Albula

Mit den Rollskis auf den Albula.

Mit dem Velo und dem Auto bin ich ja schon ein paarmal über den Albulapass gefahren, aber mit den Rollskis war es eine Premiere!

IMG 4233

IMG 4237

 

Biathlon Schnuppertraining

Zusammen mit anderen Langlauf Trainingsleitern des ASVZ `s durfte ich ein Biathlon Schnuppertraining absolvieren.

IMG 4228

Pünktlich um 10 Uhr besammelten wir uns in der Biathlonarena. Nach einer kurzen Einleitung über den Biathlon Sport fassten wir die Gewehre und schon fielen die ersten Schüsse. Das machten wir aber alles noch ohne Rollskis und Belastung. Mit Rollskis und verschiedenen Spielformen wurde die Trefferquote sofort schlechter und im Stehendschiessen gar unterirdisch! Das zwei Stündige Biathlonabenteuer mit unserem Biathlon Coach Silvio verging wie im Flug. Zum Abschluss überraschte uns Silvio noch mit orginal Weltcup Startnummern und mit dem Abschlusswettkampf hatte uns der Biathlon Virus endgültig gepackt.

Vielen Dank an Silvio für Seine spannende und Fachkundige Einführung und den ASVZ der uns dieses super Erlebiss ermöglichten.

IMG 4226IMG 4227

 IMG 4229

Tour de Suisse/ City Circle

Nach dem Prolog durfte ich auch die Schlussetappe der Tour de Suisse fahren. Die Profis fuhren ein Einzelzeitfahren über 38 km, wir Hobbyfahrer hatten ein Massenstart Rennen über zwei Runden à 38 km vor uns. Da die Profis den Rundkurs schon am Samstag fuhren, hatte ich schon einen Einblick was mich erwartete. Und eines war klar, die Strecke war nicht so flach wie ich es mir vorgestellt hatte und hatte technisch schwierige Passagen drin. Am Sonntag Morgen dann die Ernüchterung. Es regnete in strömen.Endspurt Trotz Regen und Tramgleisen begann das Rennen schnell und hektisch und die Positionskämpfe City Circle Bernbrauchten schon zu beginn viel Kraft. Erst nach der ersten Steigung wurde es etwas ruhiger und die Gruppen hatten sich gefunden. Je länder das Rennen dauerte, um so kleiner wurde die Gruppe, und so fuhr ich die letzten 10 km praktisch alleine. Nachdem ich auch die letzten Klippen durch die Berner Innenstadt gemeistert hatte, erreichte ich abgekämpft und mit Krämpfen das Ziel.

Die zwei Etappen im Rahmen der Tour de Suisse die ich mitfahren durfte, waren ein tolles Erlebniss. Alles war super organisiert und das Feeling mit der abgesperrten Strecke und Begleitmotorräder war einmalig.

 

Mehr Fotos:

 Tour de Suisse/ Prolog

 

Schon beim abholen der Startnummer merkte man, dass ein besonderer Anlass stattfand. Viele Profis und Hobbyfahrer waren schon auf der abgesperrten Strecke und da der erste Fahrer der Chancellara Challenge schon um 9:30 startete, war es sehr hektisch an der Strecke.

.....und los gehts!Da ich noch viel Zeit hatte bis zu meinem Start, beobachtete ich die ersten Fahrer beim Start. Nachdem ich mich im Ziel noch mit Fahrern unterhalten hatte die ihr Rennen schon hinter sich hatten, begann ich mit meiner eigenen Rennvorbereitung.

Nach einem intensiven Einfahren, traf ich 15 Minuten vor meinem Start im Startgelände ein. Dann ging alles sehr schnell......noch 40 Sekunden, ab auf die Startrampe........noch 20 Sekunden, vorrücken und Pedale einklicken.......5 4 3 2 1 und los....!

Die nächsten 5,1Km waren dann nur noch ein Kampf und der letzte Kilometer wollte einfach nicht mehr enden! Ausgepumpt aber Glücklich erreichte ich das Ziel!

Frisch geduscht und gestärkt mit Pasta, genoss ich dann, bei herrlichem Sommerwetter,  noch das Profirennen.

Am nächsten Sonntag geht es dann schon wieder weiter für mich, ich starte noch bei der Schlussetappe der Tour de Suisse Challenge in Bern. Distanz und Gelände sind dann schon eher auf meine Fähigkeiten zugeschnitten!

Mehr Fotos:

 

 

 

Nordic-Coach ist dabei!

canci1Cancellara Challenge12Zum dritten mal, nach 2011 und 2012, habe ich einen Startplatz für die Cancellara Challenge gewonnen!

Nach zwei Starts in Lugano, findet der Prolog zur Tour de Suisse dieses Jahr in Risch/ Rotkreuz statt. Kurz vor den Profis werden die 300 Ausgelosten und 50 Promis auf die Orginal Strecke der Tour de Suisse gelassen.Bei der Challenge gewinnt nicht der Schnellste, sondern der Fahrer der seinen Rückstand auf Fabian Cancellara am genausten geschätzt hat.

Costa Brava

Wie schon einige mal zuvor, genoss ich meine Velo- Ferien in Giverola an der Costa Brava. Bei strömendem Regen bestieg ich in Kloten den Car Richtung Tossa de Mar. Nach 13 Stunden Carfahrt entstieg ich in Giverola bei prächtigem Sonnenschein dem Car und nach einer Begrüssung durch Bikeholiday genoss ich ein erstes mal das reichhaltige Frühstücksbuffet. Costa BravaUm die Beine nach der langen Fahrt etwas zu lockern, machten Andrea und ich eine gemütliche Ausfahrt der Küste entlang. Nach vier geführten Touren und einem Ruhetag, stand am Freitag die Königsetappe auf den Hilari auf dem Programm. Am Morgen vor dem Start, spürte man die Nervosität vor den 176km, dem langen Aufstieg und der Tempohärte von Markus unserem Guide! Mit unserer gut harmonierenden Gruppe schafften wir auch diesen Challenge, und freuten uns auf das ausgiebige Abend Buffet! Nach einem lockeren Ausfahren am Samstag, war die Woche leider schon wieder vorbei, und nach einer geselligen Carfahrt erreichten wir am Sonntagmorgen wieder die Schweiz.

Einen herzlichen Dank an Bikeholiday, für die super organisierte Woche, an unseren Guide Markus, für die sicher geführten Touren und natürlich auch die tolle Truppe, mit der ich eine super Woche erleben durfte!

Fotogallery:

 

 

Rückblick Engadin Skimarathon 2015

Zum zweitenmal nahm ein Team der Firma Pendt am Engadiner teil. Bei perfekten äusseren Bedingungen liefen alle acht Pendtler ein super Rennen und klassierten sich in der Firmenwertung auf dem guten 26. Rang von 50 teilnehmenden Mannschaften.

Nordic-Coach gratuliert allen Teammitgliedern zur tollen Mannschaftsleistung und zur super persönlichen Leistung!

Team Pendt

vlnr: Daniel, Silvia, Martin, Roger, Gregor, Monika, Susi

Mehr Fotos:

Nordic-Coach empfiehlt:

ibs-inlineshopibs logo

Es ist wieder Inline Zeit!

Der IBS-Inline Shop in Benken ist der perfekte Ausgangspunkt für schöne Inline Touren in der Linthebene!w inline neu 2013 3

Auf verkehrsarmen Strassen gibt es viele verschiedene Runden mit Start und Ziel beim IBS-Inline Shop.

Für das Perfekte Material ist Inline-Sepp besorgt. In seinem Shop findet sich alles was das Inliner Herz begehrt! Ob Miete oder Kauf, Sepp hat für jeden den passenden Schuh.

junII 32

Auch Inline-Kurse werden angeboten, vom Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen und auch Kinder-Kurse sind im Angebot.inline skate 7Nordic-Coach wünscht allen viel Spass beim Inlinen in der Linthebene und bis bald mal beim Aprés-Inline beim Inline Sepp.